datenschutzerklärung nach dsgvo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Onlineauftritt. Der verantwortungsvolle Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch unsere Website auf. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

I. NAME UND ANSCHRIFT DES VERANTWORTLICHEN

Der im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen Verantwortliche ist:

DeSoto Studios

Volker Nothdurft (Einzelunternehmen)

Am Schloßpark 113/115

65203 Wiesbaden Deutschland

+49 (0)611-977400

hello@desoto.de

www.desoto.de

USt.-ID DE207667016

II. INFORMATIONEN ZUR DATENVERARBEITUNG

1. Verarbeitung personenbeozogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Jeder Zugriff auf unsere Website wird für systembezogene und statistische Zwecke protokolliert und gespeichert. Demgegenüber werden personenbezogene Daten (sogenannte Bestandsdaten, z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) nur mit dem vorherigen Einverständnis des Nutzers der Website erfasst, etwa im Rahmen einer Anfrage.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

III. BEREITSTELLUNG DER WEBSITE

1. Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

a) Name der abgerufenen Datei

b) Datum und Uhrzeit des Abrufs

c) übertragene Datenmenge

d) Meldung über erfolgreichen Abruf

e) Webbrowser

f) anfragende Domain

g) IP Adresse

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Sie sind nicht bestimmten Personen zuzuordnen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen oder personenbezogenen Daten wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach  spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüber hinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

IV. COOKIES, SOCIAL MEDIA PLUG-INS, DIENSTE DRITTER

Unsere Website, https://www.desoto.de (im folgenden: “Die Website”) verwendet Cookies und ähnliche Technologien (der Einfachheit halber werden all diese unter “Cookies” zusammengefasst). Cookies werden außerdem von uns beauftragten Drittparteien platziert.

1. Cookies

1.1 Technische oder funktionelle Cookies

Einige Cookies stellen sicher, dass Teile unserer Website richtig funktionieren und die Nutzervorlieben bekannt bleiben. Durch das Platzieren funktionaler Cookies machen wir es dem Nutzer einfacher unsere Website zu besuchen. Auf diese Weise müssen bei Besuchen unserer Website nicht wiederholt die gleichen Informationen eingegeben werden. Wir können diese Cookies ohne Einverständnis des Nutzers platzieren.

1.2 Analytische Cookies

Wir verwenden analytische Cookies, um das Website-Erlebnis für unsere Nutzer zu optimieren. Mit diesen analytischen Cookies erhalten wir Einblicke in die Nutzung unserer Website. Wir bitten um die Erlaubnis des Nutzers, analytische Cookies zu setzen.

2. Platzierte Cookies

2.1 Elementor

Wir verwenden Elementor für die Inhaltserstellung. Elementor speichert durchgeführte Aktionen der Benutzer auf der Webseite. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie unter: https://elementor.com/about/privacy/.

2.2 WordPress

Wir verwenden WordPress für die Webseite-Entwicklung. WordPress speichert Browser-Angaben des Benutzers. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie unter: https://wordpress.org/about/privacy/.

2.3 Google Maps

Wir verwenden Google Maps für die Kartenanzeige. Google Maps fordert die IP-Adresse des Benutzers an. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Google Maps Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy.

2.4 Verwendung von Adobe Typekit

Wir nutzen auf unserer Website externe Schriftarten bzw. -typen (Fonts). Adobe Typekit bietet die Möglichkeit, verschiedene Fonts direkt über eine externe Schriftartendatenbank einzubinden. Adobe Typekit ist ein Dienst bzw. eine Software von Adobe Systems Incorporated, 601 Townsend St., San Francisco, CA 94103 USA. Auf der aus Deutschland zugängigen Website von Adobe wird darüber hinaus das Tochterunternehmen Adobe Systems Software Ireland Limited, 4-6 Riverwalk, Citywest Business Campus, Dublin 24, Republic of Ireland als für Europa zuständig ausgewiesen.

Die Einbindung der Fonts erfolgt über eine Schriftartendatenbank von Adobe Typekit. Durch die Einbindung der  Fonts erhebt Adobe unter Umständen Informationen (auch personenbezogene Daten) und verarbeitet diese. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass Adobe die Informationen auch an einen Server in einem Drittland übermittelt.

Wie aus der Privacy-Shield-Zertifizierung von Adobe Systems Incorporated hervorgeht (unter https://www.privacyshield.gov/list unter dem Suchbegriff »Adobe Systems Incorporated« zu finden), hat Adobe sich zur Einhaltung des EU-US Privacy Shield Framework und des Swiss-US Privacy Shield Framework über die Erhebung, Nutzung und Speicherung von personenbezogenen Daten aus den Mitgliedsstaaten der EU bzw. der Schweiz verpflichtet. Adobe hat durch Zertifizierung erklärt, dass es die Privacy-Shield-Prinzipien einhält. Wir selbst können nicht beeinflussen, welche Daten Adobe tatsächlich erhebt und verarbeitet. Adobe gibt jedoch an, insbesondere folgende Informationen (auch personenbezogene Daten) verarbeiten zu können:

– bereitgestellte Schrifttypen

– ID des Satzes– JavaScript-Version des Satzes (String)

– Art des Satzes (String »konfigurierbar« oder »dynamisch«)

– Konto-ID (identifiziert den Kunden, von dem der Satz ist)

– Dienst, der die Schrifttypen bereitstellt  (z.B. Typekit oder Edge Web Fonts)

– Anwendung, die die Schrifttypen anfordert

– Server, der die Schrifttypen bereitstellt (z.B. TypekitServer oder Enterprise CDN)

– Hostname der Seite, auf der die Schrifttypen  geladen werden

– Die Zeit, die der Webbrowser zum Herunterladen der Schrifttypen benötigt

– Die Zeit vom Herunterladen der Schrifttypen mit dem Webbrowser bis zur Anwendung der Schrifttypen

– Ob ein Ad Blocker installiert ist, um festzustellen, ob der Ad Blocker die korrekte Verfolgung der Seitenaufrufe beeinträchtigt

Detaillierte Informationen finden Sie unter https://www.adobe.com/de/privacy/policies/typekit.html und https://www.adobe.com/de/privacy/policy.html.

Sind Sie in Ihrem Adobe-Konto angemeldet, kann Adobe die verarbeiteten Informationen Ihrem Konto hinzufügen. Ein direktes Hinzufügen dieser Daten können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem Adobe-Konto ausloggen. Weiterhin können Sie die Installation von Cookies, soweit solche von Adobe gesetzt werden, durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Durch die Einbindung von Adobe Typekit verfolgen wir den Zweck, einheitliche Schrifttypen auf Ihrem Gerät anzeigen lassen zu können. Rechtsgrundlage für die hier beschriebene Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs.1 lit. f) DSGVO. Unser hierfür erforderliches berechtigtes Interesse liegt dabei in dem großen Nutzen, den eine einheitliche Darstellung der Schrifttypen bietet. Durch die Möglichkeit einer einheitlichen Darstellung halten wir den Gestaltungsaufwand geringer, als wenn wir auf Schriftarten-Standards verschiedener Betriebssysteme bzw. Browser mit eigenen grafisch angepassten Websites reagieren müssten. Adobe hat darüber hinaus u.a. ein berechtigtes Interesse an den erhobenen Daten um die eigenen Dienste zu verbessern.

Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu.

Unter https://www.adobe.com/de/privacy/opt-out.html können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen. Bitte befolgen Sie dazu die dort aufgezeigten Schritte.

3. Social Media

3.1 Verwendung von LinkedIn

Unsere Website nutzt Funktionen des Netzwerks LinkedIn. Anbieter ist die LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA. Bei jedem Abruf einer unserer Seiten, die Funktionen von LinkedIn enthält, wird eine Verbindung zu Servern von LinkedIn aufgebaut. LinkedIn wird darüber informiert, dass Sie unsere Internetseiten mit Ihrer IP-Adresse besucht haben.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch LinkedIn haben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von LinkedIn unter: https://www. linkedin.com/legal/privacy-policy.

3.2 Verwendung von Instagram

Unsere Website nutzt Funktionen der von Meta betriebenen Seite Instagram. Betreiber von Instagram ist Meta Platforms Inc., Menlo Park, California, USA. Bei jedem Abruf einer unserer Seiten, die Funktionen von Instagram enthält, wird eine Verbindung zu Servern von Instagram aufgebaut. Instagram wird darüber informiert, dass Sie unsere Internetseiten mit Ihrer IP-Adresse besucht haben.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Instagram haben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Instagram unter: https://privacycenter.instagram.com/.

3.3 Verwendung von YouTube

Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

4. Zustimmung

Wenn Sie unsere Website das erste Mal besuchen, zeigen wir Ihnen ein Pop-Up mit einer Erklärung über Cookies. Sobald Sie auf „Einstellungen speichern“ klicken, geben Sie uns das Einverständnis, alle von Ihnen gewählten Kategorien von Cookies und Plugins, wie in dieser Cookie-Erklärung beschrieben, zu verwenden. Sie können die Verwendung von Cookies über Ihren Browser deaktivieren, aber bitte beachten Sie, dass unsere Website dann unter Umständen nicht richtig funktioniert.

V. E-MAIL-KONTAKT

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme über bereitgestellte E-Mail-Adressen möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge  einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten die per E-Mail übersandt wurden ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung  zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Bitte setzen Sie sich hierfür direkt mit uns in Verbindung: +49 (0)611 977400 | hello@desoto.de.

In diesem Fall werden alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, gelöscht.

VI. RECHTE DER BETROFFENEN PERSON

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

a)  die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

b)  die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

c)  die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

d)  die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

e)  das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

f)  das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

g)  alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

a)  wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

b)  die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

c)  der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

d)  wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

A) LÖSCHUNGSPFLICHT

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

a)  Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

b)  Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c)  Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

d)  Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

e)  Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

f)  Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

B) INFORMATIONEN AN DRITTE

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

C) AUSNAHMEN

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

a)  zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

b)  zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

c)  aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

d)  für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

e)  zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

a)  die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

b)  die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann  zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltend- machung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der  Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personen- bezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

a)  für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

b)  aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

c)  mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt. Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen  Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz  der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen  getroffen wurden. Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten  Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen,  um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf  Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des  Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts  und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf  Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes  oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der  Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht  wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

privacy policy

Thank you for your interest in our web presence. My employees and I take our responsibility to protect your information very seriously. We protect your data according to existing legal regulations and the following privacy notice:

1.

Every accessing of our website is recorded and stored for system-related and statistical purposes. We record: the name of the retrieved file, date and time of the retrieval, transferred amount of data, notification of successful retrieval, web browser, requesting domain and IP addresses.

2.

By contrast, personal information (so-called Bestandsdaten, e.g. name, address, e-mail address, phone number) is only recorded with the explicit consent of the website’s user, for instance as part of a request for a proposal. If you provide personal information, I will only use it to answer your questions, as well as for contract processing and administration. Information of this type will only be made available to third parties if it is necessary for the purposes of contract processing – in particular for billing purposes – or with your prior consent. Furthermore, I may disclose this personal information in individual cases at the order of relevant authorities for the purposes of criminal investigations, hazard prevention by the law enforcement agencies of individual German federal states, for the fulfilment of the legally-mandated duties of the German federal and state security agencies, the German federal intelligence service Bundesnachrichtendienst or the German military counterintelligence service Militärischer Abschirmdienst or for the enforcement of intellectual property rights. In all other cases, the information will not be made available to third parties without the explicit consent of the user.

3.

You have the right, at any time, to withdraw your previously given consent for the future. In the case of such a withdrawal, your personal information will be deleted, unless it is still needed for contract processing. The same applies if the purpose for which the data was stored no longer applies, or if storing the information is prohibited for other reasons.

You also have the right to be informed, free of charge, about your stored information and, if applicable, the right  to have this information corrected, blocked or deleted. I am happy to provide you with information on request.

For this, and in the case of a withdrawal of consent, please write to:

DeSoto Studios

Volker Nothdurft (Sole proprietorship)

Am Schloßpark 113/115

65203 Wiesbaden Deutschland

+49 (0)611-977400

hello@desoto.de

www.desoto.de

Tax ID DE207667016

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von DeSoto Studios (Stand 1. Januar 2023)

[§ 1 Geltungsbereich]

1. Für alle Lieferungen und Leistungen von DeSoto Studios, Inhaber: Volker Nothdurft, Am Schlosspark 113/115, 65203 Wiesbaden (nachfolgend: DeSoto), gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Abweichende oder entgegenstehende Nutzungsbedingungen sind nur mit Zustimmung von DeSoto wirksam.

3. Verbraucher in Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

[§ 2 Leistungen, Vertragsschluss]

1. DeSoto bietet Webseitenbau, Videoproduktionen, Design-, Print-, Fotodienstleistungen und weitere mit dem Vertragspartner individuell vereinbarte Leistungen an. Hierzu gehören insbesondere die Prozesse vor dem Druck.

2. Anfragen des Kunden zur individuellen Angebotserstellung sind unverbindlich.

3. Ein verbindliches Vertragsansangebot unterbreitet DeSoto in Textform (z. B. per Email) auf Grundlage von Kundenangaben. Der Kunde kann dieses binnen 5 Tagen annehmen. Spätestens mit Übermittlung der zur Bearbeitung erforderlichen Informationen, Dokumente und Dateien gilt der Auftrag als erteilt.

[§ 3 Urheber- und Nutzungsrechte]

1. Die gestalterischen Entwicklungen und Entwurfsarbeiten von DeSoto unterliegen dem Urheberrechtsgesetz. Dessen Bestimmungen gelten zwischen den Parteien auch dann, wenn die erforderlichen Schutzvoraussetzungen für das Werk im Einzelfalle nicht gegeben sein sollten. Dies gilt insbesondere die Ansprüche aus §§ 97 ff. UrhG.

2. Entwürfe, Reinzeichnungen, Retuschen und Fotoaufnahmen dürfen ohne ausdrückliche Einwilligung von DeSoto weder im Original noch bei der Reproduktion verändert werden. Jede Nachahmung, auch von Teilen, ist unzulässig. Ein Verstoß gegen diese Bestimmung berechtigt DeSoto, eine Vertragsstrafe in Höhe der doppelten vereinbarten Vergütung zu verlangen.

3. DeSoto überträgt dem Kunden die für den jeweiligen Zweck erforderlichen Nutzungsrechte. Soweit nichts anderes vereinbart ist, wird jeweils nur das einfache Nutzungsrecht übertragen. Eine Weitergabe des Nutzungsrechts an Dritte bedarf der schriftlichen Vereinbarung. Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung der Vergütung über.

5. Zur Herausgabe von zur vertraglichen Leistung führenden Zwischenergebnissen, Layouts, Quelldateien, etc. ist DeSoto nicht verpflichtet. Wünscht der Kunde deren Herausgabe, ist dies gesondert zu vereinbaren und zu vergüten. Hat DeSoto dem Auftraggeber Computerdateien zur Verfügung gestellt, dürfen diese nur mit vorheriger Zustimmung von DeSoto geändert werden.

6. DeSoto hat das Recht, auf den Vervielfältigungsstücken als Urheber genannt zu werden. Eine Verletzung des Rechts auf Namensnennung berechtigt DeSoto zum Schadensersatz. Ohne Nachweis eines höheren Schadens beträgt der Schadensersatz 100 % der vereinbarten Vergütung. Das Recht, einen höheren Schaden bei Nachweis geltend zu machen, bleibt unberührt. Weist der Kunde nach, dass kein Schaden oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist, ist die Höhe des Schadensersatzes entsprechend anzupassen.

7. Vorschläge des Kunden oder seiner Mitarbeiter haben keinen Einfluss auf die Höhe der Vergütung. Sie begründen kein Miturheberrecht.

[§ 4 Mitwirkungspflichten]

1. Der Kunde ist während der gesamten Vertragsdauer zur angemessenen Mitwirkung verpflichtet. Hierzu gehört insbesondere die Bereitstellung aller zur Ausführung der erteilten Aufträge erforderlichen Informationen, Dokumente und Dateien. Die Daten sind in einem gängigen, unmittelbar verwertbaren, digitalem Format zur Verfügung zu stellen. Ist eine Konvertierung in ein anderes Format erforderlich, so übernimmt der Kunde die Kosten.

2. Die Datenträger, die der Kunde zur Verfügung stellt, müssen inhaltlich und technisch einwandfrei sein. Die Daten sind vor der Übermittlung jeweils mit aktualisierten Virenschutzprogrammen auf die Freiheit von Viren, Würmern, Trojanern etc. zu überprüfen. Entstehen DeSoto Schäden durch technische Mängel am übergebenen Material des Kunden, ist der Kunden verpflichtet, diese zu ersetzen.

3. Um gegen den Fall eines Datenverlustes abgesichert zu sein, ist der Kunde verpflichtet, Kopien der an DeSoto zu übergebenen Dokumente, Dateien und Datenträger zu erstellen und zu behalten. Diese sind auf Verlangen DeSoto zu übergeben, falls dies für die Ausführung des Auftrages erforderlich wird.

4. Der Kunde hat unter den Voraussetzungen des § 640 BGB die schriftlichen Freigabe des Auftrags zu erteilen, ohne die keine weitere Verarbeitung (z. B. Druckproduktion) erfolgt.

5. Erbringt der Kunde erforderliche Mitwirkungshandlung nicht in der vereinbarten Weise oder verzögert sich die Durchführung des Auftrages aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, so kann DeSoto eine angemessene Vergütung verlangen. Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit kann DeSoto auch Schadensersatzansprüche geltend machen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens bleibt davon unberührt.

[§ 5 Widerrufsrecht]

Dem Kunden steht ein Widerrufsrecht zu:

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

DeSoto Studios

Volker Nothdurft (Einzelunternehmen)

Am Schloßpark 113/115

65203 Wiesbaden Deutschland

+49 (0)611-977400

hello@desoto.de

www.desoto.de

USt.-ID DE207667016

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder per E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Kunde dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert.

[§ 6 Vergütung]

1. Entwürfe, Reinzeichnungen, Retuschen, Digitalproofs, Druckfilme, Digitaldrucke und Fotoaufnahmen bilden zusammen mit der Einräumung von Nutzungsrechten eine einheitliche Leistung. Die Vergütung erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrags für Designleistungen SDSt/AGD sofern keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden. Die Vergütungen sind Nettobeträge,die zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu zahlen sind.

2. Die Anfertigung von Reinzeichnungen, Retuschen, Digitalproofs, Druckfilmen, Digitaldrucken und Fotoaufnahmen, die DeSoto für den Kunden erbringt, sind kostenpflichtig, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist.

3. Es gilt das auf der Rechnung ausgewiesene Zahlungsziel. Rechnungen sind ohne Abzug zahlbar. Werden die bestellten Arbeiten in Teilen abgenommen, so ist eine entsprechende Teilvergütung jeweils bei Abnahme des Teiles fällig. Erstreckt sich ein Auftrag über längere Zeit oder erfordert er von DeSoto hohe finanzielle Vorleistungen, sind angemessene Abschlagszahlungen nach Absprache zu leisten.

[§ 7 Eigentumsvorbehalt]

DeSoto behält sich das Eigentum an dem Liefergegenstand bis zum Eingang aller Zahlungen vor. An Entwürfen, Reinzeichnungen, Retuschen und Fotoaufnahmen werden nur Nutzungsrechte eingeräumt, nicht jedoch Eigentumsrechte übertragen.

[§ 8 Vorlagen und Gestaltungsfreiheit]

1. Der Kunde versichert, dass die zur Bearbeitung übermittelten Vorlagen, Inhalte und Daten nicht gegen geltende Gesetze verstoßen und keine Rechte Dritter (insbesondere Urheber-, Markenrechte auch Presserechte) verletzen. Er garantiert, dass er das Recht hat, die Handelsmarken und Firmenzeichen zu benutzen, die er für seine Publikation gewählt und an DeSoto zur Verarbeitung weitergegeben hat. Für die Wettbewerbs- und warenrechtliche Zulässigkeit und Eintragungsfähigkeit der Zeichen, Logos und sonstigen Arbeiten haftet DeSoto nicht.

2. Der Kunde räumt dem Anbieter die zur Vertragserfüllung erforderlichen Rechte an den übermittelten Daten und Unterlagen ein und stellt den Anbieter vor Inanspruchnahme Dritter wegen derartigen Rechtsverletzungen auf erstes Anfordern frei; auch von den Kosten der Rechtsverteidigung.

3. Im Rahmen des Auftrags besteht Gestaltungsfreiheit. Reklamationen hinsichtlich der künstlerischen Gestaltung sind ausgeschlossen. Wünscht der Kunde während oder nach der Produktion Änderungen, hat er die Mehrkosten zu tragen. DeSoto behält den Vergütungsanspruch für bereits begonnene Arbeiten.

[§ 9 Gewährleistung]

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

[§ 10 Haftung]

Die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen ist ausgeschlossen, sofern diese nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien betreffen oder Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Unberührt bleibt die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Die Haftung bei Verletzung solcher vertragswesentlichen Pflichten ist zudem auf vorhersehbare und typische Schäden begrenzt. Die Haftungsbegrenzung gilt jeweils auch im Falle des Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen.

[§ 11 Datenschutz und Vertraulichkeit]

1. Die Datenverarbeitung erfolgt nach Maßgabe der geltenden Datenschutzbestimmungen und der Datenschutzerklärung von DeSoto. Der Kunde willigt ein, dass seine personenbezogenen Daten von DeSoto erhoben, verarbeitet und genutzt werden, soweit dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist.

2. Beide Parteien verpflichten sich zur Vertraulichkeit über die in Zusammenhang mit dem Auftrag erhaltenen Informationen, soweit diese nicht bereits öffentlich sind. Die Geheimhaltungsverpflichtung gilt auch über die Beendigung des Auftrags hinaus.

3. DeSoto darf nach Absprache mit dem Auftraggeber diesen auf der eigenen Webseite oder in anderen Medien als Referenzkunden nennen und die erbrachten Leistungen zu Demonstrationszwecken öffentlich wiedergeben oder auf sie verweisen.

[§ 12 Schlussbestimmungen]

1. Die Leistungen von DeSoto unterliegen deutschem Recht. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen Aufenthalt hat, blieben unberührt.

2. Die Vertragssprache ist Deutsch.

3. Sofern beide Parteien Kaufleute im Sinne des HGB, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentliches Sondervermögen sind, ist Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz von DeSoto.

3. Sollte ein Punkt dieser Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein oder werden, so wird dadurch der übrige Inhalt der AGB nicht berührt. Die unwirksame Regelung wird durch die geltende gesetzliche Regelung ersetzt.